Warenkorb

0

Die Verändernde Kraft des Evangeliums

Aus der Sicht der Puritaner

J. Stephen Yuille

Die Verändernde Kraft des Evangeliums
Wie verändern wir uns? Wie brechen wir mit sündigen Gewohnheiten und Verhaltensmustern? Wie befassen wir uns mit Sünde in unseren Gedanken, Wünschen und Motiven? Das sind bedeutsame Fragen, die zahllose Christen über Jahrhunderte hinweg beschäftigt haben.

Wie Christus, so lehrten auch die Puritaner lehrten, dass das Objekt der Veränderung das menschliche Herz ist. In der heutigen Zeit wird die Ursache menschlichen Verhaltens externen Faktoren zugeschrieben und damit der Einzelne von seiner Verantwortung entbunden. Doch Christus verkündet: „… Was aus dem Menschen herauskommt, das macht den Menschen unrein“. Anders ausgedrückt ist unser Problem kein externes, sondern ein internes Problem.

Paulus schreibt: „Im Übrigen, ihr Brüder, alles, was wahrhaftig, was ehrbar, was gerecht, was rein, was liebenswert, was wohllautend, was irgendeine Tugend oder etwas Lobenswertes ist, darauf seid bedacht!“ (Phil 4,8).

1,50 EUR

incl. 7 % USt | Kostenloser Versand

Art.Nr.: 863.926

Klebebindung, 31 Seiten

3L-Verlag

Gewicht0,04

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl